SHL-Doppelfreiband- und Kontaktrollen-Schleifmaschine
Typ DKS 250/450 ROB

Die SHL-Doppel-Freiband- und Kontaktrollen-Schleifmaschine DKS 250/450 ROB besitzt zwei unabhängig voneinander gesteuerte Freiband- und Kontaktrollen-Schleifaggregate mit zwei Antrieben. Sie sind für den Einsatz in Roboter-Schleifanlagen konstruiert und berücksichtigen in ihrem Aufbau die neuesten Erkenntnisse der Schleiftechnologie.

Durch die zwei unabhängig in ihrer Funktion gesteuerten Freiband- und Kontaktrollen-Schleifaggregate kann an dieser Maschine mit verschiedenen Schleifband-Körnungen wie auch Kontaktscheiben-Härten gearbeitet werden. Die DKS 250/450 ROB ist auf einem festen Sockel montiert und wird über ein Feldbus-System mit dem Roboter zu einer funktionellen Einheit verbunden. Dadurch ist die schnelle Montage und Inbetriebnahme innerhalb einer SHL-Roboterzelle gewährleistet. Es kann wahlweise sowohl am freien Band als auch an der Kontaktrolle geschliffen werden.

Die SHL-DKS 250/450 ROB berücksichtigt in ihrer Konstruktion die speziellen Anforderungen zum Schleifen und Entgraten profilierter Werkstücke und Formteilen, selbst solchen mit schwierigsten Konturen und Materialien aus Metall, NE-Metallen, Holz und Kunststoffen mit unterschiedlichen Bandgeschwindigkeiten.

Besondere Konstruktionsmerkmale

  • Kontaktscheibendurchmesser von 250 - 450 mm
  • Feinfühlige und stufenlos programmierbare Steuerung des Kontaktscheiben-Anpressdrucks zum Ausgleich von Werkstücktoleranzen
  • Kontaktscheibe über Roboterprogramm ein-/ ausfahrbar, so dass bei zurückgezogener Kontaktscheibe ein großer Freibandbereich zur Verfügung steht
  • Verstellung der Kontaktscheibe zum Ein- und Nachstellen der verschiedenen Kontaktscheibendurchmesser
  • Die obere Umlenkrolle kann optional als vollwertige Kontaktscheibeneinheit mit automatischer Anpressdurchsteuerung für kleinere Radien ausgelegt werden
  • Microprozessor-gesteuerte Frequenzumrichter zur stufenlosen Regelung der Spindeldrehzahl
  • Digitale Anzeige der Drehzahl der Antriebsspindel im zentralen Bedienfeld zur exakten Abstimmung des Geschwindigkeitsniveaus auf den jeweiligen Einsatzbereich in Bezug auf Kontaktscheibendurchmesser und die zu schleifenden Materialien
  • Anzeige und Einstellung der Drehzahl für die Bandgeschwindigkeit über externes Bedienfeld
  • Stufenlos automatisch arbeitende Bandnachspanneinrichtung zur Konstanthaltung der im Roboterprogramm oder manuell am zentralen Bedienfeld eingestellten Bandspannung
  • Pneumatisch bestätigte, automatische Bandentspannung bei Bandwechsel
  • Motorisch, über Taster an der Schleifmaschine betätigte Bandspureinrichtung
  • Unabhängig von einander angetriebene Antriebsspindeln
  • Noch flexibler und besser erreichbar durch die Integration der DPE-Baureihe